FANDOM


Milos Kirchoff, auch Berlin genannt, war ein Charakter der Serie The Blacklist.

HintergrundBearbeiten

Er nahm an einem Treffen zur Rettung der Sowjetunion teil. Eine Bombe tötete jedoch die meisten Mitglieder des Treffens. Der Anschlag wurde später als Kursk Bombenanschlag bekannt. Alan Fitch verbreitete Gerüchte, dass er in ein Gulag gesendet wurde, während Fitch die Flucht seiner Tochter in die USA plante. Während er im Gefängnis saß, schickte er ihm Knochen und sagte ihm, dass es die seiner Tochter sein und Red der Mörder sei. Er benutzte einen Knochen als Messer, um einen Schutzmann zu töten, entkam und schwor, Reddington zu töten. Er bildete ein kriminelles Netzwerk, das Tom Keen beinhaltete, das Elizabeth Keen beobachten sollte, damit er näher an Reddington kommt.

Staffel 1Bearbeiten

"Milton Bobbit"Bearbeiten

Kirchoff wird zuerst benannt (unter dem Namen Berlin), als Red, Liz und Dembe Craig Keen, Tom Keens falschen Bruder verhören. Nachdem sie hören, dass Tom am Telefon sagt, dass er Berlin Rechenschaft über sein Versagen ablegen müsse. Red fragt Craig dann, ob die Bank in Berlin sei. Als er nicht antwortet, ordnet Red Dembe an, ihn zum Auto zu bringen. Doch bevor sie gehen können, springt er aus dem Fenster.

"Berlin (1)"Bearbeiten

Man sieht ihn, wie er mit einer großen Kapuze dem Piloten Anweisungen gibt. Er sagt ihm, dass er das Flugzeug runter bringen soll.

"Berlin (2)"Bearbeiten

Er tauscht die Klamotten mit dem getöteten Gefängniswärter und schneidet seine linke Hand ab, da sie tätowiert ist. Er schafft es zum Krankenhaus und bekommt dort ärztliche Hilfe. Als Liz und Ressler ihn befragen, glauben sie, dass er der überlebende Gefängniswärter sei.

Milos erzählt ihnen Berlins Hintergundgeschichte. Er widmete sich der Sowjetunion und dem Kreml, soll bei der sowjetischen Armee begonnen haben und dann zum Oberst aufgestiegen sein. Er sei loyal gewesen, bis seine Tochter eingesperrt wurde, weil sie sich in einen Dissidenten verliebt hatte. Er nutzte seine Verbindungen, um seiner Tochter die Flucht aus dem Gefängnis zu ermöglichen. Der Kreml stellte jedoch die manipulierte Flucht fest. Als ein Beispiel für das Vaterland nahm das KGB ihn fest und ihm wurden Teile seiner Tochter ins Gefängnis geschickt. Glaubt man der Geschichte, habe er sich selbst ein Messer aus ihren Knochen gebaut, tötete einen Wachmann, floh und verschwand.

Das FBI findet später heraus, dass er Berlin ist und als sie im Krankenhaus ankommen, ist er verschwunden, ein Wachmann tot und auf dem Boden liegt ein Knochen, der zu einem Messer gefeilt wurde.

Er rasiert sich dann, schaut auf seine Taschenuhr und geht auf eine Straße.

Staffel 2Bearbeiten

"Lord Baltimore"Bearbeiten

Kirchoff schickt Lord Baltimore, um Reds Ex-Ehefrau Naomi Hyland zu entführen. Als sie sie entführt hat, bringt sie ihn zu Kirchoff. Er bringt sie in eine Wohnung. Dort soll sie sich auf das Bett legen und er macht ein Foto von ihr. Er sendet Red dann einen ihrer Finger.

"Monarch Douglas Bank"Bearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst uns helfen, indem du ihn erweiterst.

"The Scimitar"Bearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst uns helfen, indem du ihn erweiterst.

"Der Dekabrist"Bearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst uns helfen, indem du ihn erweiterst.

Bekannte AgentenBearbeiten

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki