FANDOM


Für den gleichnamigen Charakter, geh auf Gina Zanetakos.


"Gina Zanetakos" ist die sechste Folge der Serie The Blacklist. Sie wurde erstmals am 28. Oktober 2013 in den USA und am 21. Januar 2014 in Deutschland ausgestrahlt.

HandlungBearbeiten

Zwei Menschen beobachten, wie sie ein Auto in die Luft sprengen. Die Frau fragt den Mann, ob er auch eine radioaktive Version der Bombe bauen kann. Er antwortet, dass er es in 48 Stunden schaffen, kann sie jedoch benötigt sie schon in 36.

The Blacklist - Episode 1.06 - Gina Zanetakos - Promotional Photos (14) 595 slogo.jpg

Grey erfährt die Neuigkeiten und Red handelt

Tom und Liz streiten sich über die Box und er bestreitet weiterhin, nichts davon gewusst zu haben. Tom sagt später, dass sie doch das FBI anrufen solle, wenn sie denkt, dass er etwas getan hat. Sie glaubt ihm halbwegs, ruft aber trotzdem an. Er wird dann zum Post Office gebracht, sieht jedoch nichts. Als er wieder sehen kann, erzählt Liz ihm, dass sie hier arbeitet und es eine Blacksite ist. Tom wird zum Vehör gebracht und Donald sagt ihr, dass sie sich um sich und nicht um Tom Sorgen machen soll.

Raymond handelt gerade mit einem Clienten aus dem Nahen Osten, als Grey einen Anruf bekommt, der die beiden über den aktuellen Lauf der Dinge aufzuklären.

Harold möchte mit Liz reden. Er sagt ihr, dass sie beurlaubt ist, bis die Sache mit Tom aufgeklärt ist.

Red und Liz treffen sich vor dem Weißen Haus und reden über Unternehmensterrorismus. Er erzählt ihr von Gina Zanetakos, eine Unternehmensterroristin ist, die die beste auf diesem Gebiet ist. Red trifft sich dann mit Cooper und erinnert ihn drohend an den Vofall in Kuwait. Tom erzählt in der Zwischenzeit Meera über das Gespräch mit Walter Burrows, dem Direktor der Schule, das er in dem Hotel hatte.

Liz erzählt dem FBI von Gina und gibt ihnen ihr Alias, Shubie Hartwell. Mit diesen Imformationen verfolgen sie sie in ein Hotel. Im Hotel spricht sie mit einem Mann, der ihr Papiere in die Hand gibt. Sie spritzt ihm dann Gift in den Hals, wodurch er stirbt.

Meera trifft sich mit dem Direktor der Schule, der sagt, dass er Tom nicht kennt.
Tom und Liz im Post Office.jpg

Tom und Liz im Post Office

Gina zieht ihre blonde Perücke aus und legt den Toten so hin, dass es wie ein Selbstmord durch Drogen aussieht. Sie verlässt den Raum kurz bevor Liz und Ressler ankommen und versteckt sich in einer Ecke, während sie den Raum durchsuchen. Während Liz den Raum durchsucht, fährt Ressler mit dem Fahrstuhl nach unten. Er weiß jedoch nicht, dass Gina auch im Fahrstuhl ist. Als alle Leute ausgestiegen sind, sind nur noch die beiden drin. Gina greift ihn dann an und schlägt ihn zu Boden, jeodch verliert sie ihr Handy dabei.

Das Handy enthält viele Anrufe von der Hanar Gruppe und ein Gespräch über Kobalt-60, das Ressler als ein Komponent der Bombe indentifiziert. Liz trifft sich mit Red und erzählt ihn von der jetztigen Situation. Er ist aber eher an dem Vorfall mit Tom interessiert. Liz erklärt ihm, dass ihr Mann unschuldig ist und geht.

Meera kehrt von ihrem Treffen mit dem Schuldirektor wieder und zeigt Tom ein Foto von ihm. Er erkennt ihn nicht. Liz schaut bei dem Verhör zu und merkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Als er dads Bild erwähnt, eilt sie zu dem Bild und entdeckt beim näheren Hinsehen Gina.

Als das FBI Ginas Wohnung durchsuchen, finden sie eine Box, ähnlich wie die von Tom. Sie enthält
Gina-Shubie Passport2.jpg
verschiedene Ausweise mit dem Namen Shubie Hartwell. Außerdem enthält es Bilder von Viktor Fokin und ein Foto von Tom bei ihrem Bett.

Liz trifft sich mit Red und sagt, dass sie nicht weiß, wem sie vertrauen kann, und er sagt, dass sie ihm vertrauen kann.

Cooper trifft sich noch einmal mit Liz und Ressler und sagt ihr, dass sie normaler Weise nicht an dem Fall mitarbeiten dürfte. Aber er sagt, dass sie Geld gefunden haben, welches Verbindungen zu Max Ruddiger hat und sie Red brauchen, um Max zu finden.

Nachdem Liz ihn um Hilfe gebeten hat, fliegt dieser zusammen mit Dembe nach Deutschland. Dort macht er ihm das Angebot, dass Max ihm Ginas Plan verrät und er im Gegenzug einen syrischen Vertrag bekommt. Red bekommt ihn sogar dazu, dass er Gina anruft, damit das FBI sie verhaften kann.

Das FBI findet Gina in einem Park, wo sie in der Damentoilette mit Liz kämpft. Bevor sie Liz erstechen kann, schießt Ressler ihr in die Schulter.

The Blacklist - Episode 1.06 - Gina Zanetakos - Promotional Photos (9) 595 slogo.jpg

Auf einem Meeting mit Ressler und Cooper erfährt Liz mehr über die Hanar Gruppe, die seit Monaten ein Rekordtief halten. Sie wollen durch die Explosion ihre Finanzen wieder aufstocken.

Als Ressler und Liz am Hafen ankommen, wird Liz klar, dass Gina Hilfe brauchte. Sie suchen also nach allen Türkischen Ein- und Ausfahrten. Sie finden das Auto. Liz und Ressler steigen in das Auto und fahren auf das Wasser zu. Kurz bevor es den Boden verlässt, springen sie raus. 

Ginas Deal mit der Gruppe ist somit gescheitert und sie erzählt nun dem FBI alles, was sie weiß. Sie sagt, dass Red der jenige ist, der sie angeheuert hat. Liz zeigt ihr das Bild von Tom und sie sagt, dass sie ihn noch nie gesehen habe.

Als Tom freigelassen wird, entdeckt er, dass der Mann, der ihn für seinen Job in Boston interviewt hat, Grey war, der Gehilfe von Red.

Liz stürmt in Reds Haus und sagt ihm, dass sie durch sind und dass Gina ihr alles gesagt hat. Sie geht, nachdem sie ihm sagt, dass er zur Hölle gehen solle.

In Liz' Haus sieht der Zuschauer immer noch Tom. Jedoch kann er nicht entscheiden, für wen er arbeitet, nur, dass er nicht für Reddington arbeitet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki