FANDOM


Der gute Samariter ist die elfte Folge der 1. Staffel der Serie The Blacklist. Sie wurde erstmals am 13. Januar 2014 in den USA und am 25. Februar 2014 in Deutschland ausgestrahlt.

HandlungBearbeiten

Karl Hoffman gibt Karen Brodine ein Getränk, das ein Schlafmittel beinhaltet. Als sie aufwacht, ist sie an einen Tisch gebunden und Karl fügt ihr verschiedene Verletzungen zu. Später lädt er sie in ihrem eigenen Auto wieder ab, ruft die Polizei und sagt, dass er es schon wieder getan habe. 

Tom sagt Liz, dass er heute ein Vorstellungsgespräch in Lincoln, Nebraska hat. Sie beschließen, über ihre langfristige Beziehung zu reden, wenn er am Abend wiederkommt. 

Als Liz von der Attacke auf Karen erfährt, fragt sie Cooper, ob er ihr den Fall zuweisen kann, da sie sich in ihrer Zeit in New York  schon mit diesem Fall beschäftigte. Sie denkt außerdem, dass Red ihr helfen wird, weil ihr der Fall wichtig ist. Cooper stimmt bedingt zu, in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Nachbesprechung des Überfalles auf das Post Office. 

Verhör Liz.jpg

Liz, Ressler, Aram und Meera werden über die Razzia ausgefragt und werden dabei von Cooper und Diane Fowler beobachtet. Meera sagt, dass verbale Verhörtechniken unwirksam sind und fragt, warum sie nicht mit verbesserten Methoden arbeiten. 

Liz und Ressler treffen sich mit Karens Mann und Sohn, wo sie die Leiche identifizieren. 

Lulis Leiche.jpg

Lulis Leiche

Raymond sieht Lulis Leiche und denkt an ihren Tod zurück. Er sagt Grey, dass er die Asche verstreuen will, es "richtig machen will". 

Red fängt und verhört dann die Mitarbeiter des apfelessenden Mannes, die das Keen Haus beobachteten, die Sanitäterin, die den Chip aus seinem Hals entfernte und den Doktor, den Alan Fitch anheuerte, ihm Drogen zu geben, damit er ihn ausfragen kann. Er tötet sie alle. 

Red ruft Liz zu Hause an und schlägt vor, dass sie sich mit den Opfern und ihren Familien beschäftigen solle, er wisse nichts über Serienkiller, aber über Folter. 

Zurück beim Post Office überprüft Liz die Unterlagen und stellt fest, dass man alle Verletzungen, die Karen Brodine zugefügt wurden, auch bei ihrem Sohn erkennen kann. Sie erzählt ihre Theorie des Mörders Ressler und Meera und das, was Reddington ihr sagte. Als Meera sie fragt, ob sie es Cooper erzählt hat, sagt sie, dass sie es nicht getan hat.

Ressler entscheidet, dass sie Karens Sohn fragen müssen. Cooper zieht Meera zur Seite und sagt ihr, dass sie vom Untersuchungsteam für unschuldig empfunden wurde. Sie sagt ihm dann, dass Liz Kontakt mit Reddington hatte. 

Nachdem er die Personen, die ihn überfallen haben, befragt hat, sucht Red nun den Sponsor, der den Angriff auf das Post Office ermöglichte. Er fragt einen Clubbesitzer namens Fyodor, den er tötet, nachdem er erfährt, dass der Bankier Henry Krueger heißt. 

Ressler und Liz fragen Michael, Karens Sohn, der ihnen sagt, dass seine Mutter ihm die Verletzungen zugefügt habe. 

Red redet mit Henry und verlangt die Aufzeichnungen von Anslo Garricks Operation.

Aram Louis.jpg
Meera zeigt Cooper einen Geldspurbericht, der einen Mann namens Louis Coogan als den Maulwurf identifiziert. Das Bild zeigt Aram. Als das FBI Arams Wohnung stürmt, ist es verlassen. 
Arams Verhör.jpg
Aram wird mit einer Kapuze in einen Raum gebracht, wo sie ihm abgesetzt wird und Red ihm gegenüber sitzt. Red sagt Aram, dass er 5 Millionen Dollar stehlen soll und auf eines seiner Konten tun soll. Er sagt ihm, dass er es so machen soll, dass es nicht zurückverfolgbar ist und dass, wenn er die Aufgabe nicht erledigt hat, bis Red seine Waffe wieder zusammengebaut hat, er ihn erschieße.
Arams Verhör2.jpg
Aram erledigt die Aufgabe, erklärt Red, wie er das gemacht hat und dann sagt Red, dass er unschuldig ist. Als Aram fragt, was er damit meint, sagt er, dass es eine Geldspur gibt, die mit dem Überfall auf das Post Office zusammenhängt, und die zu Louis Coogan, ein Alias für Aram, führe.  Red sagt, dass Aram zu intelligent sei, um es nicht zu vertuschen und dass er einen Anderen finden wird und ihn töten wird. 

Karl geht in eine Drogenselbsthilfegruppe und spricht mit George, dem gewalttätigen Ehemann von Melissa, eine Frau, die er schon früher in der Notaufnahme, in seinem Job als Krankenpfleger, behandelt hat. 

Red geht zurück zu Henry und schießt ihm dieses Mal in sein Bein und droht ihm, ihn zu töten, wenn er nicht sagt, wer für den Angriff auf das Post Office bezahlt. Henry sagt Red, dass es Newton Philips war und dann verlässt Red das Haus. 

Karl hat George gefangen genommen und ihn an den Tisch angebunden, wo er seine Mutter, die ihn früher missbraucht hat, dazu zwingt, bei der Folterung zuzusehen. 

Liz informiert das Team über die Erkenntnisse über den guten Samariter. Alle Opfer haben die selben Verletzungen, wie verschiedene Familienmitglieder und die einzige Verbindung zu allen ist, dass Karl Hoffman bei allen der behandelnde Krankenpfleger war. 

Liz und Ressler gehen zu Karls Arbeitsplatz, wo sie herausfinden, dass Melissa die einzige Person ist, die misshandelt wurde und von Karl behandelt wurde. Als sie Melissa ausfragen, erfahren sie, dass George bei einer Selbsthilfegruppe ist. Sie fragen dann den Gruppenleiter, der ihnen sagt, dass Karl und George zusammen gegangen sind. 

Liz Der gute Samariter.jpg
Liz und Ressler fahren zu Karls Haus, wo Liz Karl entdeckt, wie er gerade George eine Gehirnerschütterung zufügt. Sie befiehlt ihm, aufzuhören und als er seine Mutter attackieren will, erschießt Liz ihn. 

Liz besucht George im Krankenhaus und er und Melissa hören zu, wie Liz sagt, dass, wenn er Melissa noch einmal anfässt, sie das beendet, was Karl angefangen hat. 

Aram kommt zurück zum Post Office mit dem Beweis von Red, dass er unschuldig ist. 

Lulis Asche.jpg

Red verstreut Lulis Asche

Red verstreut Lulis Asche in einen See, dreht sich dann zu Grey um und fragt ihn, warum er ihn verraten hat. Grey sagt, dass sie seine Familie bedroht haben. Grey bittet ihn darum, auf seine Familie aufzupassen und bittet ihn, seinen Tod wie ein Unfall aussehen zu lassen. Red erstickt ihn dann mit einer Plastiktüte. 
Fowler und Fitch.jpg

Fowler trifft sich mit Fitch und weigert sich zu sagen, wer der Maulwurf ist, der für den Angriff auf das Post Office verantwortlich ist, sagt nur, dass der Maulwurf neutralisiert wurde.

Überraschender Besuch.jpg
Zuhause denkt Liz, dass Tom nach Hause gekommen ist und sagt ihm, dass sie nicht bereit ist, sich noch mal über den Umzug nach Nebraska mit ihm zu streiten. Zu ihrer Überraschung ist der Besucher Red und dieser sagt ihr, dass es immer noch einen Maulwurf beim FBI gibt. Er sagt ihr dann, dass er den nächsten Namen auf der Blacklist für sie mitgebracht hat. 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki