FANDOM


Dembe Zuma ist ein wichtiger Charakter der Serie The Blacklist. Er ist Reds Bodyguard.

HintergrundBearbeiten

Dembe ist ein ehemaliger muslimischer Freiheitskämpfer aus dem Südsudan. In der Folge "Das Mombasa Kartell" wird gezeigt, dass er der jüngste Sohn eines Farmers namens Samwel Zuma ist. Das Mombasa Kartell tötete seinen Vater, seine Mutter, seine Geschwister und verkaufte ihn an Menschenhändler. Zu irgendeinem Punkt war er im Eberhardt Kartell.

Er verbrachte 8 Jahre in der Welt des Menschenhandels, bis er 14 Jahre alt war. Raymond Reddington fand ihn halb tot in einem Bordell in Nairobi, an ein Rohr gekettet. Reddington kümmerte sich um ihn, pflegte ihn gesund und sorgte dafür, dass er eine gute Schulbildung bekommt. Dembe bekam schließlich einen Bachelor in der englischen Sprache, lernte 4 Sprachen fließend zu sprechen und lernte 6 weitere gut genug, um sich zu verständigen. Er ist jetzt Raymonds Bodyguard.

Es gibt bestätigte Berichte, die sagen, dass Dembe mit Red in Sierra Leone und Brüssel, Belgien war. Andere Berichte zeigen ihn und Red in Murmansk und Belfast.

Staffel 1Bearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst uns helfen, indem du ihn erweiterst.

Staffel 2Bearbeiten

Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst uns helfen, indem du ihn erweiterst.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.