FANDOM


Constantin Rostov, alias Alexander Kirk ist ein russischer Oligarch und Eigentümer von NexCo Gas. Er ist die Nummer 14 auf der Blacklist.

Hintergrund Bearbeiten

Rostov ist ein früherer KGB-Agent und war mit Katarina Rostova verheiratet, der Mutter von Elizabeth Keen. Als Elizabeth vier Jahre alt war hatten Rostov und seine Frau eine gewaltsame Auseinandersetzung. Um ihre Mutter zu schützen schoß Liz auf Constantin. Die genaue Wahrheit hierüber ist jedoch verborgen hinter dem daraus folgenden Trauma sowie Reds ausweichenden Antworten auf Fragen. Rostov behauptete, daß er der Vater von Elizabeth sei. Seine Frau hatte jedoch eine Affäre mit Raymond Reddington. Wer nun wirklich der Vater ist muß sich noch beweisen.

Nach dem Ende der Sowjetunion nahm Rostov den Alias "Alexander Kirk" an. Er nutzte den Umbruch und das folgende Chaos in seinem Land aus und brachte Bergwerke und Ölunternehmen unter seine Kontrolle. Als im Jahr 2002 die russische Regierung gegen ihn vorging, floh er aus seinem Land.

Alexander Kirk ist ein mächtiger Oligarch, Milliardär und Eigentümer zahlreicher Energieunternehmen. Er ist an zahlreichen krimminellen Geschäften beteiligt. Er besitzt Beziehung zur Politik und den Mächtigen auf der ganzen Welt. Senator Diaz, aussichtsreichster Kandiadat für die amerikanische Präsidentschaft, stand lange Zeit unter seinem Einfluß. Er und Reddington haben eine lange persönliche Geschichte, die 20 Jahre in die Vergangenheit zurückreicht. Es war die Zeit des Kalten Krieges und danach des Mauerfalls in Berlin. Hier liegen die Gründe für ihre gegenseitige Feindschaft.

Staffel 3 Bearbeiten

Alexander Kirk-Teil 1 Bearbeiten

Red versucht durch Zusammenarbeit mit Susan Scott Hargrave an Alexander Kirk heranzukommen, den er für den vermeintlichen Tod von Liz durch den Entführungsversuch verantwortlich macht. Mit Hilfe von Tom und der Task Force gelingt es ihm 300 Mio. Dollar aus einer Wahlkampfspende für Senator Diaz an sich zu bringen. So versucht er Kirk unter Druck zu setzen und aus der Reserve zu locken. Kirk reagiert jedoch nicht wie erhofft.

Alexander Kirk-Teil 2 Bearbeiten

Nun zwingt Reddington Senator Diaz Kirk vor einen Untersuchungsausschuß zu laden. Red manipuliert Beweise gegen Kirk. Mit Hilfe von Tom tauscht er einen Öllastwagen gegen einen mit geschmuggeltem Öl aus. Er will Kirk töten, wenn der vor dem Untersuchungausschuß erscheint. Doch überraschend erscheint nur ein Beauftragter von Kirk. Unterdessen ist Tom mit Agnes nach Kuba geflüchtet. Er will dort eine neues Leben mit Liz und dem Kind anfangen. Die ist überraschenderweise noch am Leben. Mr. Kaplan hat Red hintergangen, weil sie Liz helfen wollte ein neues Leben ohne die Gefahr und Belastung durch Red anzufangen. Doch Kirk hat Tom verfolgen und ausspionieren lassen und ist ebenfalls auf dem Weg nach Kuba. Auch Red und Mr. Kaplan folgen nun verzweifelt. Doch sie komme zu spät. Tom wurde niedergeschlagen und Liz mit Agnes entführt. Als Kirk Liz gegenübertritt, fragt sie was er eigentlich will. Kirk erklärt, daß er 25 Jahre auf diesen Moment gewartet habe. Er behauptet er sei ihr Vater!

Trivia Bearbeiten

  • Kirk nennt Elizabeth Keen bei ihrem ursprünglichen russischen Namen "Masha".

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki